ÖBB Logo

Jobs & Karriere

ÖBB: Volle Fahrt voraus – Mädchen in der Technik

Besuche am Wiener Hauptbahnhof und in der Lehrwerkstätte in Favoriten haben im Rahmen des Wiener Töchtertages gestern (25.4.2019) einen seltenen Einblick in die Welt der Bahn gewährt. Losgegangen ist es mit einem Frühstück in der ÖBB Unternehmenszentrale am Wiener Hauptbahnhof.

Empfangen wurden die 45 jungen Frauen von Silvia Angelo, Vorständin ÖBB-Infrastruktur AG, die bei ihrer Begrüßung auf die vielfältigen Möglichkeiten für junge Menschen im Unternehmen aufmerksam machte und die Mädchen motivierte, sich verstärkt für Technikberufe zu interessieren: „Die ÖBB bieten jungen Menschen zahlreiche Möglichkeiten – von 22 unterschiedlichen Lehrberufen, der Lehre und Matura, Berufspraktika, Traineeprogramme bis hin zu berufsbegleitenden Weiterbildungsmaßnahmen. Gerade der technische Bereich kann für Mädchen sehr spannend sein, denn sie sind genauso begabt und kompetent wie Burschen.

Perspektivenwechsel am Hauptbahnhof

Nach dem Frühstück gingen die Teilnehmerinnen zum Wiener Hauptbahnhof. Dort erwartete die Mädchen ein besonderer Perspektivenwechsel: Hautnah haben sie erlebt was es bedeutet, sich als Mensch mit Behinderung am Bahnhof zu orientieren und sich zu bewegen. Fachleute, die selbst eine Behinderung oder chronischer Erkrankung haben, schilderten sehr authentisch Situationen, in denen man auf Gebärdensprache, Blindenstock oder einen Rollstuhl angewiesen ist.

Besichtigung der ÖBB Lehrwerkstätte Wien

Vom Hauptbahnhof ging es im Anschluss mit einem eigens angemieteten Postbus weiter zur ÖBB Lehrwerkstätte Wien in Favoriten. Dort angekommen, wurde den Mädchen eine Führung durch die Ausbildungsräumlichkeiten geboten. Nich fehlen durfte dabei natürlich ein Blick in das topmoderne Zukunftslabor mit 3D-Druckern, Robotern und "Virtual Reality"-Brillen. Nach der Besichtigung konnten sie selbst tätig werden und kreierten ihr eigenes Werkstück, das sie als Andenken mit nachhause nehmen konnten.

Girls‘ Day in den Bundesländern

Parallel zum Wiener Töchtertag fand außerhalb von Wien der Girls‘ Day statt. Die ÖBB Lehrwerkstätten in den Bundesländern öffneten dafür ihre Türen und machten vielen Mädchen die unterschiedlichsten technischen Berufe schmackhaft.