ÖBB Logo

Jobs & Career

Philip Bahr

Prozessmanagement und Strategische Projekte, Geschäftsbereich Strecken- & Anlagenentwicklung, ÖBB-Infrastruktur AG
Traineeprogramm 2016

Warum haben Sie sich für das Traineeprogramm der ÖBB entschieden?

Nach meinem Studium war ich auf der Suche nach einem Job, der besonders für Berufseinsteiger mit wenig oder keiner Berufserfahrung gedacht ist. Gleichzeitig war mir wichtig, so viel wie möglich vom Unternehmen zu sehen. Mit den insgesamt vier Rotationsstellen erfüllte das Traineeprogramm der ÖBB meine Erwartungen vollkommen.

Was waren Ihre persönlichen Highlights im Traineeprogramm?

Wenn ich das Programm mit nur einem Wort beschreiben müsste, so wäre es „abwechslungsreich“. Als Trainee bekommt man innerhalb von nur 13 Monaten unglaublich viele Eindrücke aus dem vielschichtigen Konzern ÖBB. Die Exkursionswochen waren sehr lehrreich und halfen beim Netzwerken. Kaminabende haben uns die Möglichkeit gegeben, direkten Entscheidungsträgern spezifische Fragen zu stellen. Das absolute Highlight waren unsere beiden Sozialprojekte. Hier konnte ich nicht nur viel über das Projektmanagement lernen, sondern auch etwas für den guten Zweck tun.

Welche Inhalte des Traineeprogramms waren für Sie in Hinblick auf Ihre Karriere besonders lehrreich?

Innerhalb aller vier Rotationsstellen und bei zahlreichen Veranstaltungen hat man als Trainee immer die Chance die Mitarbeiter des Konzerns kennenzulernen. Von diesen  Kontakten kann ich in meiner täglichen Arbeit noch heute profitieren. Auch die Selbstreflexion – ein im Traineeprogramm immer wiederkehrender Aspekt – hat mir immer geholfen, mich weiterzuentwickeln.

Wie sieht Ihr schulischer und universitärer Werdegang aus?

Nach meinem Abitur in Berlin und dem anschließenden Zivildienst entschied ich mich für das Studium „Verkehrsingenieurwesen“ an der TU Dresden. Nach dem Grundstudium war mein Interesse für die Verkehrsplanung geweckt, sodass ich mich darauf spezialisierte. Nach meinem Universitätspraktikum in Wien und meiner Diplomarbeit für den Fachbereich Verkehrspsychologie traf ich den Entschluss mich in Österreich niederzulassen.