ÖBB Logo

Jobs & Karriere

Denis Sabrye


Geboren in Somalia, heute Österreicher, 29 Jahre alt.
Verheiratet, eine Tochter (4 Jahre alt)

Ich bin nach Österreich gekommen, weil ...

... meine Mutter mit mir aus Somalia wegmusste, da war ich drei Jahre alt. Mein Vater war Politiker und ist dort im Bürgerkrieg gestorben. Seit ich 14 bin, lebe ich in Österreich.

Am Anfang war am schwierigsten ...

... einen Job zu finden. Ich hatte keine Papiere, konnte nicht Deutsch. Daher habe ich nur Hilfsarbeiterjobs bekommen.

Deutsch lernen ist ...

... sehr wichtig, wenn man in ein Land kommt. Sonst kriegt man nichts mit, hat keine Chance. Ich habe in der Abendschule einen Deutschkurs gemacht, selber finanziert. Und dann habe ich auch eine Ausbildungsstelle zum Elektrotechniker bekommen.

Meine Hautfarbe ...

... ist dunkel und egal. Nicht nur hier bei den ÖBB. Ich weiß, wer ich bin. Mir hat hier noch nie jemand was Böses gesagt deswegen.

Bei den ÖBB bin ich seit ...

... drei Jahren. Aber ich habe vorher bei einer Leasingfirma für die ÖBB gearbeitet und es hat mir hier gut gefallen. TS hat mich dann fix angestellt. Ich arbeite jetzt in den Loks. Wir bauen dort ETCS Level 2 ein.

Geholfen haben mir am Anfang ...

... nette Menschen hier. Mein Teamleiter war super, und dann die Kollegen, die Anita, der Karl und der Herbert.

Ich wünsche mir ...

... dass ich spätestens 2020 fertiger Elektroingenieur bin, das ist mein Traum! Ich mache jetzt gerade in der Abendschule die Vorbereitung für die HTL.

Mein Rat an Leute, die hier neu anfangen wollen:

Wenn du eine Lösung suchst, findest du eine. Sei nicht negativ, sondern denke positiv. Dann schaffst du alles.