ÖBB Logo

Jobs & Karriere

Christoph Prenner

Lehrling Kraftfahrzeugtechnik & Systemelektronik für Nutzfahrzeuge, ÖBB-Postbus GmbH

Warum hast du dich für die Lehre als Nutzfahrzeugtechniker bei den ÖBB entschieden?

Weil ich mich schon immer für die Mechanik interessiert habe.

Welche Fähigkeiten sind für diesen Beruf deiner Meinung nach besonders wichtig?

Ausdauer, Kraft, Geschick und die Leidenschaft etwas zu reparieren.

Wie sieht eine typische Arbeitswoche bei dir aus und welche Tätigkeiten gehören zu deinem Beruf?

Meine Arbeitswoche startet relativ früh, um 06:30 Uhr. Nach der Einteilung durch den Meister mache ich mich mit meinen Kollegen an die Arbeit. Dazu gehört das Servicieren und Reparieren der Busse, die beim Postbus hauptsächlich im Linienverkehr eingesetzt sind. Mittagspause ist von 12-12-30 Uhr. Am Ende des Tages sprechen wir über die Aufgaben der nächsten Tage.

Was hat dir während der Lehrzeit bis jetzt am besten gefallen?

Das Servicieren der Fahrzeuge gefällt mir am besten. Dazu gehört zum Beispiel der Tausch von sämtlichen Filtern und Ölten. Diese Arbeiten darf ich großteils selbständig erledigen. In unserer Werkstätte ist ein super Betriebsklima, alle helfen zusammen!

Welches Berufsziel hast du vor Augen?

Mein Ziel ist es die Lehre erfolgreich abzuschließen. Danach möchte ich die Meisterprüfung machen.

Warum empfiehlst du die Lehre bei der ÖBB weiter?

Weil die ÖBB und der Postbus hinter ihren Lehrlingen stehen und uns die bestmögliche Ausbildung anbieten.